Startseite | sidemap | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | Von A-Z | Download und Links

Konfirmandenfreizeit 2007

Konfirmandenfreizeit Apirl 2007


Taufe – der Schritt über die Linie

Am vergangenen Wochenende waren die Konfirmanden mit ihrem Pfarrer Pierre Bouvain zur zweiten Konfirmandenfreizeit in Ulrichstein. An drei Tagen wurde intensiv am Thema des Vorstellungsgottesdienstes "Taufe – der Schritt über die Linie" gearbeitet. Da ein Konfirmand und sein kleiner Bruder im Vorstellungsgottesdienst am Sonntag getauft werden wird, ergab sich das Thema „Taufe“ für den Gottesdienst fast zwangsläufig.

Zunächst aber haben die Konfirmanden eine Momentaufnahme von sich selbst erstellt. Innerhalb des knappen Unterrichtsjahres haben sich die Jungen und Mädchen verändert. Jeder Konfirmand malte deshalb ein Bild zum Thema „Ich“. Interessen, Hobbys, Erfahrungen, Wünsche und Träume sind in diese Bilder eingeflossen.

Am Abend des ersten Freizeittages konnten die Konfirmanden dann anhand von rund 30 Portraits Veränderungen an dem Maler Rembrandt van Rijn entdecken. Der berühmte Maler hat sich selbst immer wieder gemalt, hat also von sich „Momentaufnahmen“ gemacht. Seine jeweilige Lebenssituation spiegelt sich in seinen Portraits wider. Die Konfirmanden konnten ihr persönliches Rembrandtportrait auswählen und eigene Gefühle und Stimmungen wiederentdecken.

Anhand des Bildes „Taufe des Kämmerers“, das Rembrandt 1641 kurz vor der Taufe seines Sohnes Titus gemalt hat, näherten sich die Konfirmanden dann dem eigentlichen Thema der Freizeit und des Vorstellungsgottesdienstes. Innerhalb des Bildes gingen sie auf Entdeckungsreise und versuchten zu erfassen, was Rembrandt über die Bedeutung der Taufe mit seinen malerischen Mitteln ausgedrückt hat. Die Entdeckungen führten zu vielen interessanten Ergebnissen.

Am Vormittag des zweiten Tages erarbeiteten sich die Konfirmanden Sachkenntnisse über Herkommen und Bedeutung der Taufe. Sie erfuhren, dass es in vielen Religionen rituelle Waschungen gibt, von denen sich die christliche Taufe aber dadurch unterscheidet, dass sie nur einmal im Leben vollzogen wird. Auch die Unterschiede zwischen der Taufe, die Johannes der Taufe übte und der Taufe, zu der Jesus seine Jünger aufforderte, wurden deutlich gemacht.

Bei all der Arbeit bleib aber genügend Zeit für ein Indiaca-Turnier, Tischfussball und Volleyball. Gegen Abend stand sogar ein Spaziergang zur Ohmquelle auf dem Programm.


Folgende Konfirmanden stellen sich am Sonntag, den 6. Mai 2007 vor und werden am Sonntag, den 13. Mai 2007 um 9.30 Uhr in der Quecker Kirche konfirmiert:

Aus Queck:
Julian Elter, Itelsgasse 4;
Melanie Feick, Am Zippen 11;
Dirk Webert und Ina Webert, In der Winterlied 9.

Aus Rimbach:
Lukas Diehl, Rimbacher Straße 6;
Moritz Fischer, Am Lutzenrain 21;
Sara Gambetta, August Gluck-Straße 19;
Jonas Hintz, Rimbacher Straße 29;
Kevin Sippel, Raingarten 8.

Aus Ober-Wegfurth:
Lisa Karger und Kevin Karger, Goldsteinweg 4.

Aus Unter-Wegfurth:
Kilian Kuchenbuch, Niederjossaerstr. 23;
Christoph Muhl, Niederjossaerstr. 32.

Aus Unter-Schwarz:
Sebastian Alles, Rimbacher Weg 6